Alarmübung

Alarm 18.26 Uhr
Einsatz übernommen 18.28 Uhr
E-Stelle an 18.35 Uhr

Lage:
Alarmierung über Meldeempfänger durch die Leitstelle der BF, Einsatzstichwort Meldealarm bei der Firma Kimberly & Clark Industriegebiet Rheinhafen, Löschzug der BF ist gebunden. Einheit Kesselheim ist ebenfalls alarmiert.

Lage vor Ort:
Zeitgleiche Meldung um 18.35 Uhr beim Pförtner auf dem Betriebsgelände der Firma durch die Einheiten Kesselheim und Bubenheim. Bestätigung durch den Pförtner dass die BMA ausgelöst hat und Übergabe des Lageplans. Anfahrt an das betroffene Objekt, gemeinsame Erkundung durch die beiden Gruppenführer der Einheiten. Feststellung, dass es sich um eine Alarmübung handelt.

Lage im betroffenen Bereich: Rauchentwicklung in einem Aktenlager.

Eingeleitete Maßnahmen:
Angriffstrupp LF Kesselheim mit 1. C-Rohr zur Erkundung und Brandbekämpfung ins 1. OG, Angriffstrupp LF Bubenheim wird Rettungstrupp, die Besatzung LF Bubenheim stellt die Wasserversorgung für das LF Kesselheim sicher.

Lage Fortsetzung:
2 Personen machen sich an einem Fenster bemerkbar.

Eingeleitete Maßnahmen:
Ansprache durch den Grp-Führer der Einheit Bubenheim, Rückfrage nach weiteren Personen im Gebäude wurden verneint, die beiden Personen hielten sich nicht im unmittelbaren Gefahrenbereich auf. S-Trupp des LF Bubenheim bringt 4-teilige Steckleiter in Stellung und rettet die beiden Personen. Weiterer Trupp wird im Innenangriff eingesetzt. Brandbekämpfung erfolgreich, Rückmeldung durch A-Trupp LF Kesselheim Feuer aus, Lüftung wird veranlasst.

Schlussbemerkung:
Die Übung ist unter realistischen Gegebenheiten abgelaufen. Der Ausbildungseffekt war sehr hoch, weil bis zur Erkundung durch die beiden Gruppenführer alle Beteiligten von einem realen Einsatzszenario ausgehen mussten. Dank an die Leitung der Einheit Kesselheim und die Verantwortlichen der Firma Kimberly & Clark.

 

Autor: Günther Menne

 

 

 

Bericht Fa. Kimberly & Clark

Am 31.05.06 fand eine Feuerwehrübung im Bereich des Inter Cargo Lagers statt. An dieser Übung nahmen die Wehren von Bubenheim und Kesselheim - in Absprache mit und unter Aufsicht der Berufsfeuerwehr Koblenz - teil. Die Übung wurde im Vorfeld mit dem Wehrleiter der Kesselheimer Feuerwehr Herrn Vogel geplant. Die Berufsfeuerwehr wurde durch Herrn Vogel involviert, zwecks Alarmweiterleitung.

Szenario:
Der Bürotrakt des Inter Cargo steht komplett in Flammen; ein Mensch ist im letzten Büro gefangen. Dazu wurde der Inter Cargo Bürotrakt komplett verraucht und ein Freiwilliger der Jugendfeuerwehr Kesselheim als zu rettende Person herangezogen.

Fazit:
Die Übung kann insgesamt als sehr gelungen bezeichnet werden. Es konnten einige, wenige Lücken bzw. Mängel festgestellt werden. Diese gilt es nun in den nächsten Wochen abzustellen bzw. zu beheben. Dazu wird ein separater Bericht erstellt und entsprechend verteilt.

 

Autor: Peter Herder - Kimberly & Clark

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Bubenheim

E-Mail

Anfahrt