2007

Personensuche   KO - Lützel

26. 05. 2007

Einsatzbericht:
 

Alarmierung: 11.30 Uhr

Die Einheit Bubenheim wurde mit dem Stichwort "Einsatzalarm" alarmiert. Laut Leitstelle wurde im Koblenzer Stadtteil Bodelschwingh seit dem vorherigem Abend ein Mann fortgeschritteneren Alters vermisst. Vor Ort befanden sich ebenfalls die Einheiten Metternich, Neuendorf und Kesselheim. Nach einer ausführlichen Lagebesprechung teilten sich die Einheiten in einzelne Trupps auf und durchsuchten das Gelände rund um das Altenwohnheim Bodelschwingh. Bereits nach kurzer Zeit konnte der Herr in einem Gebüsch liegend gefunden und dem DRK übergeben werden.

Einsatzende 13.30 Uhr

 

Autor: Stephan Kretzer

 

 

Wohnhausbrand   KO - Bubenheim

06. 06. 2007

Einsatzbericht:
Alarmierung: 08.32 Uhr
Am 06.06.2007 wurde die Einheit Bubenheim um 08:32 Uhr zu einem Wohnhausbrand in der St.-Maternus-Straße 10 in Bubenheim alarmiert. Um 08:36 erreichte unsere Einheit die Einsatzstelle. Vor Ort stellte sich folgende Lage dar:

 

Der bereits alarmierte Löschzug der BF Koblenz bekämpfte den Vollbrand im Wohnhaus Nr. 10. Die Einheit Bubenheim erhielt den Auftrag eine Löschwasserversorgung aus dem Unterflurhydranten für die Drehleiter aufzubauen. Im Anschluss erhielt unser A-Trupp den Auftrag den Brand von der Rückseite des Gebäudes im Außenangriff zu bekämpfen. Nachdem das Dachgeschoss des benachbarten Gebäudes Nr.8 ebenfalls in Brand geraten war, ging dort ein weiterer Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung im  Innenangriff vor.
Insgesamt wurden im Brandabschnitt Hausnummer 8 vier weitere Trupps unserer Einheit im Innenangriff unter Atemschutz sowie weitere Trupps der BF und der Einheiten Rübenach und Güls eingesetzt. Durch den massiven Löscheinsatz konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten wurden gegen 13 Uhr beendet. Die Einheit Bubenheim übenahm mit Stärke 1/8 die Brandwache an allen betroffenen Objekten.

 

Einsatzende: 20 Uhr.
Einsatzstärke: LF 16 TS; 1/ 8; Gesamt: 1/12

 

Die nachfolgenden Feuerwehrkameraden waren im Einsatz:
Bernd Koza, Jürgen Lambrich, Peter Richter, Stephan Kretzer, Daniel
Heymann, Max Baum, Martin Dötsch, Andreas Dötsch, Patrick Wick,
Ingo Wick, Rainer Zimmermann, Günther Menne, Christoph Teuscher.


Anmerkung: Besonderer Dank gilt unserem Ehreneinheitsführer Helmut Dötsch, welcher uns und die Kameraden der anderen Einheiten während des Einsatzes mit Kaffee und belegten Brötchen versorgte.

Lagerhallenbrand   KO - Lützel

10. 06. 2007

Einsatzbericht:
Alarmierung 22:20 Uhr: mit dem Stichwort: Einsatzbereitschaft herstellen
22:24 Uhr: Einsatz übernommen: Lagerhallenbrand Wallersheimer Weg 30   Stärke 1/7.
22:34 Uhr: Einsatzstelle an, ein Eingreifen durch unsere Einheit war nicht mehr
erforderlich, der Löschzug der BF hatte einen in der Lagerhalle
stehenden Container bereits abgelöscht. Durch das schnelle
Eingreifen der BF konnte ein größerer Schaden verhindert werden.
22:56 Uhr: Einsatz beendet. Die ebenfalls alarmierte Einheit Kesselheim verblieb
mit dem Löschzug der BF noch an der Einsatzstelle.


Im Erstabmarsch eingesetzte Kräfte der Feuerwehr Bubenheim:
LF 16 TS; 1/7
G. Menne, A. Dötsch, M. Dötsch, J. Lambrich, M. Baum, A. Wabnitz,
P. Richter, R. Kray.
Nachgerückte Kräfte:
R. Zimmermann, K. Jäger, I. Wick, P. Wick, B. Koza

Brandwache   KO - Lützel

22. 09. 2007

Einsatzbericht:

Um 8:00 Uhr wurde unsere Einheit mit dem Stichwort "Einsatzbereitschaft herstellen" alarmiert. Laut Leistelle der BF Koblenz handelte es sich bei dem Einsatz um die Bewachung einer Acetylen-Gasflasche, welche bei einem PKW-Brand vor einer Garage in einem Wohngebiet in der Bodelschwinghstraße am Tag zuvor bis zu einem kritischen Bereich erwärmt wurde. Laut Hersteller musste diese Flasche mindestens 24 Stunden gekühlt werden, um eine Zerstörung zu verhindern.
Unsere Einheit rückte mit Besatzung 1-4 zur Einsatzstelle aus. Vor Ort befand sich bereits die Einheit Metternich, welche seit dem Vortag Brandwache an der Einsatzstelle hielt. Die Acetylen-Gasflasche befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits ein einer Kühlwanne. Unsere Einheit löste die Einheit Metternich an der Einsatzstelle ab. Gegen 12:30 Uhr wurde die Flasche von der Berufsfeuerwehr Koblenz abtransporiert.


Einsatzende: 13:00 Uhr.

 

Autor: Stephan Kretzer

Bombenfund   KO - Zentralplatz

11. 11. 2007

Einsatzbericht:
Erfolgreich vom Kampfmittelräumdienst entschärft wurde eine 500kg
schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg am
Zentralplatz Koblenz. Aufgrund des am 06.11.2007 bei Bauarbeiten
gefundenen Blindgängers mussten ca. 10.000 Menschen in einem
Radius von ca. 750m für die Dauer der Entschärfung ihre
Wohnungen verlassen. Der Einsatzablauf verlief für die Einsatzkräfte
weitestgehend reibunglos.
Die anschliessende Entschärfung gestaltete sich jedoch relativ
schwierig, da einer der Zünder sehr stark beschädigt und während
der Arbeiten abgebrochen war. Die Arbeiten mussten deshalb für ca.
eine Stunde unterbrochen werden. Um 15:09 Uhr kam jedoch die
Meldung, dass die Bombe erfolgreich entschärft wurde.
Einsatzstärke: LF 16 TS; 1/ 8

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Bubenheim

E-Mail

Anfahrt