News  Tipps  News  Tipps  News  Tipps  News

Tipps für alle Link                                                            Feuerwehr-Nachrichten

Alarm und Ausrücke Ordnung

 

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde ja die AAO ausser Kraft gesetzt.

Ab dem 15.07.2020 ist sie wieder aktiviert.

In der für uns ruhigen Zeit wurden alle Neuerungen bez. Alarmstichworten, die neuen Gebietsaufteilungen und die damit verbundene Auflösung der Alarmierungsgemeinschaften eingepflegt.

Mal sehen wie sich diese Änderungen auf unser Einsatzgeschehen auswirkt.

 

Nach 2 Jahren wird damit die Alarmierungsgemeinschaft 1 aufgelöst.

Wir bedanken uns bei den Kameraden aus Güls und Rübenach für die Zusammenarbeit.

 

Jetzt heißt es die neue Aufgabe Bubenheim und Lützel West wahrzunehmen. Bei einem B3 Alarm erweitert sich dieses Gebiet dann noch auf eine Zusammenarbeit mit der Wache Nord.

Wir hoffen auch dort auf eine gute Zusammenarbeit.

Spende eingetroffen

 

Juni 2020

 

Smokestopper!
Durch eine Spende der Firma SMK Versicherungsmakler AG, konnten wir einen Rauchvorhang beschaffen.
Dieser hilft uns Rettungswege frei zu halten und Rauchschäden im Gebäude zu minimieren.

 

Vielen Dank an unsere Gönner

 

Realbrandausbildung durchlaufen

 

Wenn es schon keine echten Einsätze gibt machen wir uns "unser Feuer" selbst.  :-)

 

Am Samstag 30.06.2020 konnten einige Kameraden den Brandcontainer zu einer äußerst lehrreichen Realbrandausbildung durchlaufen.

Nach einer genauen Einweisung und unter Anleitung eines Kameraden der BF wurde diese "brenzlige" Situation professionell gemeistert.

 

Auf unserer Instagramseite sind die Bilder und das Video ebenfals online

 

Twittervideo der Berufsfeuerwehr hier

Übungsdienst startete vorsichtig

 

Am Montag den 11.05.2021 startete unser "normaler" Übungsdienst in geändeter Form wieder.

 

Eingeteilt in 2 Gruppen wurde nacheinander geübt.

Die Hygienevorschriften haben dabei oberste Priorität.

Das Gerät wurde mal wieder bewegt und gebraucht.

Alles funktionierte noch - auch die Handhabung.

 

So soll es die nächsten Wochen weitergehen.

Immer die selbe Gruppe damit man nicht die ganze Einheit anstecken kann.

Wir haben es wieder getan              3. virtueller Übungsdienst

 

04.05. 2020

Man kann es schon fast Tradition nennen. :-)

In unsrerm 3. Treffen befassten wir uns mit einem Küchenbrand mit Menschenrettung.

Es wurde eifrig gerettet und gelöscht. Dabei diekutierten wir auch über das wie warum und wer was tut.

Schließlich wurde die Person gerettet nur die Küche war leider hin.

Trotzdem hat es wieder Spass gemacht aber alle sagen, das der reale Übungsdienst uns allen fehlt.

 

Instagram Auftritt gestartet

 

Mai 2020

Wir sind ab sofort auch auf Instagram zu sehen

Internationaler Tag der Feuerwehrleute     4 .5. 2020

 

Der Internationaler Tag der Feuerwehrleute wurde erfunden, nachdem am  2. Dezember 1998  bei einem Wald- und Flächenbrand im australischen Linton in der Region Victoria fünf Feuerwehrleute starben. Die Kräfte der Geelong West Fire Brigade verbrannten in ihrem Einsatzfahrzeug. Sehr schnell nach dem Unglück kam der australische Feuerwehrmann JJ Edmondson auf die Idee, den Tag des Heiligen Florian zum Tag der Feuerwehrleute umzuwidmen.

Und so kam es dann auch. Im Prinzip schon seit 1999 wird der Intern. Tag der Feuerwehrleute (International Firefighters Day, IFFD) begangen. Die Intention dahinter: Ehrung und Anerkennung der Verstorbenen beziehungsweise der weltweit operierenden Feuerwehrleute.Da der 4. Mai der Tag des Heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehrleute, ist, wird er als Tag der Feuerwehrleute begangen.


Florian war Kanzleivorstand des Statthalters der römischen Provinz Ufernorikum und gilt unter anderem als Schutzpatron der Feuerwehr, weshalb auch die Bezeichnung Florianijünger sowie der für Feuerwehr-Fahrzeuge übliche Funkrufname „Florian“  üblich ist.

2ter.  virtueller Übungsdienst

 

20. 04. 2020

Immer noch Corona Social Distancing.

Deshalb haben wir uns wieder virtuell getroffen.

In der heutigen Videokonferenz haben wir einen Kellerbrand ind der St. Maternusstraße durchgespielt.

Erfolgreich wurde auch dieser Brand gelöscht.

 

So langsam macht es Spaß und wir werden immer mehr.

 

Erster virtueller Übungsdienst

 

06. 04. 2020

Bedingt durch die Corona Epedemie ausgegebene Direktive alle Übungsdienste und Treffen einzustellen haben wir uns virtuell über das WoldWideWeb  getroffen.

In einer Videokonferenz haben wir eine angenommene Rauchentwicklung im Schildchesacker durchgespielt und besprochen.

Erfolgreich wurde in einer Stunde der Brand gelöscht.

Anschließend wurde noch in lockerer Runde weiter Themen diskutiert und das ein oder andere Bierchen geleert. :-)

 

Spende eingetroffen

 

Feb. 2020

Durch eine großzügige Spende konnten für unsere Atemschutzgeräteträger 4 Body-Warner angeschafft werden.

Vielen Dank an unseren Gönner

Herrn Thomas Schulz

 

Diese Body-Warner überwachen unsere Kameraden im gefährlichen einsatz unter Atemschutz und melden bei Bewustlosigkeit oder Zwangslage und auch bei zu hohen Temperaturen  

schlagen sie Alarm.

Neues aus der Ausbildungsabteilung

 

Feb. 2020

Seitens der Ausbildungsabteilung wurde bekannt, das alle 10 Teilnehmer des diesjährigen Lehrgangs diesen bestanden haben.

Mit den Ergebnissen waren die Ausbilder hoch zufrieden und fanden das es eine "tolle Truppe" war. 

Für die Einheit 31 war unser Emilio Dommes mit Teil dieser Truppe.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Auch wir möchten uns bei allen Ausbildern für die erfolgreiche Durchführung bedanken.

Eure Arbeit sichert allen Einheiten einen hohen Ausbildungsstand und sichert somit eine professionelle und sichere Abarbeitung der uns gestelleten Aufgaben.

  2 neue Wachen werden gebaut

 

Feb. 2020

Neben der Berufsfeuerwehr im Rauental werden neue Standorte in Niederberg und Bubenheim gebaut

 Spätestens Anfang des Jahres 2023 soll die Koblenzer Berufsfeuerwehr dann drei große Standorte in der Stadt haben.

Neben der jetzigen Hauptwache in der Schlachthofstraße entstehen neue Feuerwachen in Bubenheim und Niederberg. Damit kann die Berufsfeuerwehr die Stadt insgesamt besser abdecken.

… Der Bau der neuen Wache in Bubenheim soll Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres beginnen. Ende 2022 oder spätestens Anfang 2023 soll das Gebäude neben Ikea mit zentralem Hochwasserlagezentrum und integrierter Leitstelle fertig sein. Wie in Niederberg sollen auch hier sechs Berufsfeuerwehrleute zeitgleich rund um die Uhr im Einsatz sein.

 

.... weiter auf der Seite der Rhein-Zeitung

 

  Rauchmeldertag      13. September

 

Alles über Rauchmelder finden Sie hier

 

https://www.rauchmelder-lebensretter.de/fachberater-feuerwehren/rauchmeldertag/

Kinder bei Hitze niemals im Auto lassen

 

Welche Strafen drohen, wenn ich mein Baby bei Hitze im Auto lasse?

Wir sind  zwar kein Juristen, aber folgende Strafen sind auch als Laie vorstellbar. Wer sein Baby im Auto lässt und bewusst eine Gefährdung der Gesundheit in Kauf nimmt, dann ist das kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Hier kann eine Anklage wegen Kindesmisshandlung drohen. Auch mit einem saftigen Bußgeld kann man rechnen. Sollte das Jugendamt von diesem Vorfall erfahren, kann auch das Jugendamt tätig werden. Besonders wenn es sich um eine Wiederholungstat handelt. Zumal ich mir nicht sicher bin, ob nicht auch das Elternteil den Polizeieinsatz oder der Feuerwehr selber zahlen muss. Hier sollte man sich im Klaren sein, das in manchen Fällen sogar Gefängnis drohen kann, wenn das Kind unter der Hitze zu Schaden gekommen ist. Wer die Gesundheit eines Kindes bewusst schädigt und keine Einsicht und Reue zeigt, dem kann auch möglicherweise das Kind entzogen werden.


Warum man Kinder vor der Hitze mehr schützen sollte?

Gerade Babys und Kleinkinder neigen dazu, bei Hitze schneller auszutrocknen. Deshalb ist es ratsam, in der Mittagszeit die Kinder vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen und kühlere Räume aufzusuchen. Wichtig ist auch, dass Kinder in der warmen Sommerzeit mehr trinken sollten als sonst. Ist der Urin dunkelgelb und wird nur wenig ausgeschieden, kann das ein Warnzeichen sein, das das Kind zu wenig getrunken hat. Zum Kühlen von Babys und Kinder sollte man auf Ventilatoren verzichten, da es das Austrocknen des Kindes sogar beschleunigen kann. Fragen Sie Ihren Kinderarzt, wenn ihr Kind gewisse Medikamente einnehmen muss, ob diese Arznei zur Beeinträchtigung der Verdunstung führt, da die Verdunstung der Haut zur Kühlung dient.


Was soll ich tun, wenn ich ein Kind bei der Hitze im Auto sehe?

Da in manchen Fällen auch Lebensgefahr drohen kann, sollten Sie so schnell wie möglich die 112 anrufen und den Anweisungen folgen. Zur Not (bei Lebensgefahr) müssen Sie auch das Baby sofort befreien, in dem Sie mit Gewalt die Autotür öffnen. Warten Sie auf die Polizei und schreiben Sie sich die Autonummer auf. Sollte nämlich der Autobesitzer vor dem Eintreffen der Polizei weggefahren sein, dann können Sie damit der Polizei helfen, den Täter zu überführen

 

 

Ab  1.1.2017   Gesetzesänderung zu   § 11 StVO - Besondere Verkehrslagen Rettungsgasse

Ab dem 01.01.2017 wird eine Gesetzesänderung bezüglich der Rettungsgasse auf Autobahnen und außerörtlichen Straßen in Kraft treten.

Die Gesetzesänderung zu § 11 Absatz 2 StVO  sieht vor, das sobald Fahrzeuge die sich im Stillstand befinden oder mit Schrittgeschwindigkeit auf Autobahnen oder mindestens zweispurigen Straßen fahren, eine Rettungsgasse bilden müssen, indem die Fahrzeuge auf die zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrbahnstreifen fahren um somit für eine Richtung eine freie Gasse für Rettungskräfte wie Feuerwehr, Polizei oder auch dem Rettungsdienst zu schaffen.

 

 

  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Bubenheim

E-Mail

Anfahrt